Do you have any questions regarding your income tax matters?
Just visit us online or call us free of charge:
www.gofrankfurttax.com and +800 2545 0000

Staatssekretärin Dr. Weyland schaltet englischsprachige
Homepage und Hotline mit Informationen für Brexit-Zuzügler frei

„Das deutsche Steuerrecht ist schon für Deutsche eine Herausforderung. Wer aus einem anderen Land zu uns kommt, dürfte dazu noch mehr Fragen haben. Allen Brexit-Zuzüglern macht die Hessische Finanzverwaltung daher ein englischsprachiges Angebot: Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Mail und besuchen Sie uns online. Unsere fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen auf Englisch gerne weiter“, sagte Hessens Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland. Sie schaltete die neuen Angebote frei.

Die auf der Website www.gofrankfurttax.com enthaltenen Informationen und weiterführenden Links sollen dazu beitragen, sich einen ersten Überblick über geltende steuerliche Regelungen, Zuständigkeiten und Ansprechpartner im deutschen Steuerrecht zu verschaffen. Außerdem gibt es Wissenswertes zum Arbeiten und Leben in Deutschland und Hessen sowie zur Hessischen Finanzverwaltung. Die Informationen richten sich in erster Linie an englischsprachige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter internationaler Firmen, die zukünftig im Großraum Rhein-Main leben und beruflich tätig werden. Fragen können gezielt auch per Mail unter der Adresse gofrankfurt@taxoffice.hessen.de und telefonisch an der kostenfreien Servicehotline gestellt werden: +800 2545 0000.

„Viele Unternehmen werden im Zuge des Brexits Arbeitsplätze nach Frankfurt und in die Rhein-Main-Region verlagern. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Familien ist das sicherlich eine große Herausforderung. Auch wenn Frankfurt Deutschlands internationalste Stadt ist, die Menschen gerne willkommen heißt, so ist es dennoch zunächst ein Umzug in ein fremdes Land mit einer fremden Sprache. Wir als Hessische Finanzverwaltung wollen unseren Teil dazu beitragen, dass der Umzug gelingt und die Menschen sich hier wohlfühlen“, so Weyland. „Willkommen in Frankfurt!“

Die Staatssekretärin sagte weiter: „Bürgerservice hat bei uns eine lange Tradition. Ein ausgeprägtes Serviceverständnis, die gelebte Kultur, für die Bürgerinnen und Bürger da zu sein sowie ein fairer, transparenter Steuervollzug kennzeichnen die Arbeit in den hessischen Finanzämtern. Beispielsweise verfügen alle 35 hessischen Finanzämter über eine Telefon-Finanzservicestelle und in jeder Verwaltungsstelle gibt es eine Finanzservicestelle. Über 1,6 Millionen Anrufe und über 800.000 Besuche in den Finanzservicestellen allein im Jahr 2016 zeugen von einer hohen Akzeptanz dieses Serviceangebotes. Um diesen Service im Frankfurter Raum nicht nur in deutscher Sprache anbieten zu können, sondern auch auf Englisch, haben wir unser Angebot erweitert.“

In Finanzkreisen bereits seit Jahren etabliert ist die Servicestelle Finanzplatz Frankfurt des Hessischen Finanzministeriums. Während sich die neue Servicehotline an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Alltagsfragen richtet, steht die Servicestelle Finanzplatz Frankfurt weiterhin und auch auf Englisch den Unternehmen und Institutionen für grundlegendere Fragen, aber auch praktische Hilfen zu Verfügung. Mehr Informationen dazu finden Sie ebenfalls auf www.gofrankfurttax.com und telefonisch: +49 611 32-5074. Auch per Mail ist die Servicestelle Finanzplatz Frankfurt zu erreichen: Servicestelle-Finanzplatz@hmdf.hessen.de.

„Wir freuen uns darauf, den Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat bei allen steuerrechtlichen Fragen zur Seite zu stehen. Egal, ob auf Deutsch oder auf Englisch. Service made in Hessen!“, so Finanzstaatssekretärin Weyland abschließend.

Weitere Informationen unter auf der Seite des Hessischen Ministeriums der Finanzen

Friedrich-Ebert-Allee 8, 65185 Wiesbaden
Tel.: +49 (611) 322415 / Fax: +49 611 327132415
Internet: www.finanzen.hessen.de
Twitter: @FinanzenHessen